Rezension: Rebell - Gläserner Zorn von Mirjam H. Hüberli



Titel: Rebell - Gläserner Zorn
Autorin: Mirjam H. Hüberli
Verlag: Drachenmond - Oktober 2016
ISBN:  978-3959917155
Buch - 12,90€
ebook - 3,99 €
Seiten: 260
Genre: Fantasy


Inhalt

Manche Träume entführen uns in eine Welt, 
die wir noch nie zuvor betreten haben. 
Und obwohl sie uns fremd ist, 
kennt sie unsere Seele seit Hunderten von Jahren.

Mein Name ist Willow Parker. Eigentlich dachte ich immer, ich sei ein ganz normales Mädchen. Okay, nicht ganz normal, denn wer sieht schon in den Augen der andern deren eigenes Spiegelbild? Aber seit heute weiß ich nicht einmal mehr, was es bedeutet, normal zu sein.. (Quelle: Klappentext)



Meine Meinung
Puh, ja also. Ich würde sagen: Ein Auftakt mit Potential. Bei einem Buch von 260 Seiten finde ich persönlich es schwierig, wenn sich die Geschichte in der ersten Hälfte zieht und es den Charakteren an Tiefe fehlt. Ich gebe ehrlich zu, dass ich enttäuscht war und zwischendurch echt überlegt habe es beiseite zu legen. Aber ich hab durchgehalten und das hat sich wirklich gelohnt, denn die zweite Hälfte dieses Buches ist um Längen besser. Nun hoffe ich, dass die Story in Band 2 ihr volle Potential entwickelt. 


Das Cover
Das Cover ist einfach traumhaft. Ein absolutes Must-have für alle Coverlover. Ein echtes Kopainski eben :D Außerdem befinden sich im Inneren des Buches wunderschöne Illustrationen von Mirjam H. Hüberli höchstpersönlich.

Charaktere
Die Charaktere waren mir zu blass. 

Willow Parker:

Willow Parker studiert Kunst, liebt die Nacht und die Dunkelheit und findet lesende Männer sexy. Sie ist 18 Jahre alt, hat blau-graue Augen und blonde Haare. Sie hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren und sieht das Spiegelbild der anderen in deren Augen. 

Noah Tanner
Noah studiert Mathe und ist die Coolness in Person. Er hat breite Schultern, eisblaue Augen und blonde Haare. Außerdem ist er ein Sportfanatiker, der einen Käfer fährt. 


Die Handlung
In der ersten Hälfte des Buches passiert leider kaum was. Die zweite Hälfte dagegen ist wirklich spannend. 


Der Schreibstil
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. 


Fazit
Ein Auftakt mit Potential, welches ab der Hälfte des Buches absolut sichtbar wird. 



Bewertung 
Auftakt mit Luft nach oben!  


Das Bild für die Bewertung habe ich aus folgenden Bildern zusammengestellt: 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bücher, die ich 2016 noch lesen möchte